Die gängigen Portale kennt inzwischen jeder, der sich gerne mal ein Sexvideo ansieht. Wer aber die Abwechslung sucht, wird den typischen Sexportalen schon bald überdrüssig. Damit du dich beim Video schauen nicht langweilst, kannst du gerne mal etwas Neues ausprobieren. Es kommt unter anderem auf die Suchbegriffe an, mit denen du nach Sexvideos suchst. Auch die Suchmaschine spielt eine große Rolle. Es gibt viele Suchmaschinen, die Filter benutzen, damit du eben nicht auf die schmutzigen Seitchen gelangst. Es folgen ein paar wertvolle Hinweise, die dir die gezielte Suche nach Sexvideos erleichtern und immer wieder frischen Wind in dein Leben bringen.

Nutze die richtige Suchmaschine – es kommt auf die Länderkennung an

Gerade wenn dir kaum oder keine Links zu Erotikportalen bekannt sind, wirst du vermutlich über eine Suchmaschine suchen. Das ist generell auch keine schlechte Idee. Aber nur, insofern du die richtige Suchmaschine verwendest. Hier kommt es auch ganz enorm auf die Länderkennung an. Bist du auf einer deutschen Suchmaschine unterwegs, erzielst du ganz andere Ergebnisse wie über russische, amerikanische oder gar asiatische Suchmaschinen. Nutze am besten Suchmaschinen die mit .de enden. So bekommst du deutsche Pornoseiten geboten, durch die du dich gut durchklicken kannst. Du kannst so auch auf englischsprachige Seiten gelangen, welche ebenfalls deutsche Sexvideos mit im Repertoire haben. Suchst du aber gezielt nach Videos aus anderen Herkunftsländern, kannst du einfach den Begriff Sexvideos und das Herkunftsland in die Suchmaschine eingeben.

Zeige mit Suchworten, was du dir wünschst

Das Wort Sexvideos bringt dich schon gut weiter. Aber besonders, wenn du bestimmte oder außergewöhnliche Sexvideos anschauen möchtest, solltest du in die Suche direkt das Genre mit eingeben. Es gibt so viele Fetische und verschiedene Videovarianten, dass es schon der reinste Dschungel aus Sexvideos ist. Damit du dich darin nicht verläufst, musst du ganz gezielt suchen. Wenn du dich aber komplett überraschen lassen möchtest, dann sei ruhig offen für alles. Du wirst erstaunt sein, was es alles so in den verschiedenen Sexvideos zu sehen gibt.

Nutze immer dein Antivirenprogramm

Wenn du noch keine Seite deines Vertrauens gefunden hast, dann nutze bitte unbedingt immer dein Antivirenprogramm. Durch die Suche über Suchmaschinen gelangst du nicht immer zu seriösen Erotikportalen. Es kann ganz schnell gehen, dass du eine Webseite öffnest, die dir einen Virus oder Trojaner auf deinen Rechner zaubert. Du bekommst keine Sexvideos zu sehen, hast dafür aber reichlich Probleme mit deinem Computer. Ein gutes Antivirenprogramm schützt dich und warnt dich sofort, wenn eine Seite unsicher erscheint. Auch für das Smartphone gibt es entsprechende Schutzprogramme.

Sexvideos
Den Gang zur Sex-Videothek kann man sich dank Online Sexvideos heute sparen

Mobilfähige Sexvideos

Die meisten Webseiten mit Sexvideos sind noch immer für normale Computer oder maximal für Tablets ausgelegt. Für das Handy gibt es nur wenige Erotikportale. Die Videos lassen sich nicht öffnen oder müssen erst heruntergeladen werden. Oftmals wirst du mit dem Smartphone auch von einer Seite zur nächsten geschickt, bis dir die Lust auf heiße Sexvideos einfach nur noch vergangen ist. Entweder machst du dich vorher bei uns schlau, wo es mobilfähige Sexvideos zu sehen gibt oder du nutzt mal wieder eine Suchmaschine. Die Worte “Sexvideos mobile” reichen schon, um entsprechende Sexseiten zu finden. Auch hier ist wieder ganz wichtig im Hintergrund einen Antivirenschutz laufen zu lassen.

Vorsicht vor verbotenen Inhalten

Was an Sexvideos erlaubt ist und was nicht, ist oftmals nur eine schmale Grenze. Wenn du keine verwerflichen Suchbegriffe verwendest, gelangst du eigentlich auch nicht zu Sexvideos mit verbotenen Inhalten. Aber dennoch kann es mal passieren, dass ein Video falsch deklariert wurde und du beginnst, es anzusehen. Sollte dir der Videoinhalt verboten vorkommen, dann verlasse die Seite und melde diese am besten auch gleich. Welche Inhalte untersagt sind, sollte jedem bekannt sein. Wer sich Videos mit verbotenen Inhalten anschaut, muss damit rechnen erwischt zu werden. Der Videospaß ist dann ganz schnell vorbei und zieht ernste Schritte nach sich.

Der Geheimmodus sorgt für Diskretion

Schau dir mal den Internetbrowser deines Handys an. Je nachdem, welches Smartphone du verwendest, verfügt dein Browser vielleicht über einen geheimen Modus. Diesen findest du, wenn du einen neuen Tab öffnest. Dann wird dir angeboten, in den geheimen Modus zu wechseln. Alles, was du über den Geheimmodus aufrufst, wird nicht in deinem Browserverlauf gespeichert. Du kannst dir in aller Ruhe Sexvideos ansehen. Danach schließt du den Tab und verlässt den Geheimmodus. Niemand wird je erfahren, dass du auf einem Erotikportal Videos angesehen hast.

Zusammengefasst ist Folgendes zu beachten:

  • nutze eine vernünftige Suchmaschine
  • wähle deine Suchworte und gewünschten Kategorien bewusst aus
  • habe ein Antivirenprogramm für PC und Smartphone
  • umgehe verbotene Inhalte und melde diese, falls du auf sie stößt
  • nutze den Geheimmodus für Diskretion

Sexvideos kosten nicht immer was

Der ganze Spaß kostet nicht immer was. Die Suchmaschinen sind gratis. Die Ergebnisse, die du erhältst, in der Regel auch. Natürlich gibt es kostenpflichtige Erotikportale. Es werden aber auch seriöse Seiten angeboten, die dich nicht einen Cent kosten. Sexvideos müssen nicht immer teuer sein. Legst du aber auf HD Qualität wert, sind zahlungspflichtige Portale manchmal schon zu empfehlen. Nun kannst du fleißig mit Suchworten herumexperimentieren und dir abwechslungsreiche Sexvideos heraussuchen.

Falls du seriöse Sexportale suchst können wir dir vor allem Big7 und Fundorado empfehlen. Auf Big7 erwarten dich neben zahlreichen Sexvideos auch unzählige Amateur Webcam Girls. Bei Fundorado ist das besondere, dass du lediglich einen geringen monatlichen Preis für eine Flatrate zahlst und dafür auf tausende Sexvideos und sogar Livecams zugreifen kannst. Mehr zu den Anbietern findest du hier:

Zum Big7 Testbericht

Zum Fundorado Testbericht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here